AK Asyl Sinzing

Der Arbeitskreis Asyl Sinzing hat sich 2014, als Flüchtlinge in der ersten Gemeinschaftsunterkunft ankamen, spontan aus ehrenamtlichen Helfern gegründet.

Inzwischen sind 90% unserer Flüchtlinge als Asylsuchende anerkannt. Sie besuchen Integrationskurse und einige von ihnen sprechen fast fließend deutsch. Durch die allgemein besseren Sprachkenntnisse konnten wir unsere Hilfestellung vom ursprünglichen Schwerpunkt des Erlernens der deutschen Sprache auf andere vordringliche Gebiete verlagern. Zur Unterstützung und für die Neuzugänge bieten wir aber weiterhin Deutschunterricht an.

Durch für beide Seiten bereichernde gegenseitige Besuche und das Reden miteinander fördern wir die Integration. Nur der soziale Kontakt – die Möglichkeit des gegenseitigen Kennenlernens – ermöglicht einen verständnisvollen Umgang miteinander. Freizeitaktivitäten wie Sport fördern die Begegnung.

Weiterhin dringend erforderlich ist die Unterstützung beim Umgang mit Behörden und Ämtern sowie bei Arztbesuchen, da für die Flüchtlinge Formulare und Behördenbriefe nicht einfach zu verstehen sind.

Seit längerer Zeit bemühen sich einige der anerkannten Flüchtlinge verzweifelt, ihre Ehefrauen und Kinder nach Deutschland zu holen. Der Aufwand für das Verfahren der Familienzusammenführung ist enorm. Vier Familien sind bereits eingetroffen – zwei weitere erwarten wir bis Jahresende.

Mit der Anerkennung dürfen und sollen die Flüchtlinge in eigene Wohnungen ziehen. Wir alle suchen hierfür händeringend Wohnraum. Eine sehr schwierige Aufgabe, für die der AK und die Gemeinde noch die Unterstützung vieler brauchen.

Findet ein anerkannter Flüchtling eine Wohnung, wird die monatliche Miete mit Nebenkosten sowie die Kaution vom Jobcenter direkt an den Vermieter gezahlt. Da wir auch weiterhin die Betreuung übernehmen, entsteht für den Vermieter keine Lasten.

Wichtig für unsere Hilfeleistungen ist, dass sie bereichernd  ist und einfach auch Spaß macht !
Und das – das werden alle unsere Mitglieder unterschreiben – tut es auf jeden Fall.
Die Flüchtlinge erleichtern uns die Hilfe durch ihre höfliche, freundschaftliche Art.
Auch die positive Einstellung der Bevölkerung in unserer Gemeinde ist ermutigend.
Wir haben in kurzer Zeit viele nette und interessante Freunde gewonnen.

 



 

Sie wollen helfen?
Sie können den Flüchtlingen helfen durch Mitarbeit, Sachspenden und Geldspenden.

Mitarbeit:

Übernehmen Sie die Patenschaft für einzelne Flüchtlinge oder eine Familie. Regelmäßige Besuche und Gespräche ermöglichen es Ihnen, Probleme zu erkennen und Hilfe anzubieten. Sie sind der Vertraute für den Flüchtling.

Sie glauben, dass Sie nicht so viel Zeit zur Verfügung haben, um gleich eine Patenschaft zu übernehmen? Helfen Sie den Paten durch gelegentliche Besuche bei den Flüchtlingen. Das Erlernen der deutschen Sprache wird durch Kontakt mit Deutschen deutlich verbessert.

Oder Sie haben Erfahrung mit Deutschunterricht – machen Sie mit in unserem Team von Deutschlehrern.

Sehr häufig werden die Flüchtlinge und damit auch unsere Helfer mit rechtlichen Fragen konfrontiert. Sie kennen sich etwas im Asylrecht aus oder können uns bei juristischen Fragen unterstützen?

Die Flüchtlinge brauchen eine Arbeit und eine Wohnung. Sie sehen eine Möglichkeit, ihnen bei der Suche behilflich zu sein?

Die meisten Behördengänge oder Arztbesuche sind nur tagsüber möglich. Wir suchen dringend Helfer, die auch mal in der Zeit von 08:00 bis 16:00 Uhr eine Begleitung übernehmen können.

Alles läuft besser, wenn der Spaß dabei nicht zu kurz kommt. Freizeit- und Sportaktivitäten, Kochkurs, Musik-, Spiele- und Grillabende sind für uns alle – Helfer und Flüchtlinge – ein toller Ausgleich für viele Anstrengungen.

Machen Sie mit – Helfen kann richtig Spaß machen!

Sachspenden:
In der rechten Spalte finden Sie unseren aktuellen Bedarf.

Wenn Sie andere Dinge (Kleidung, Küchengeräte, Fahrräder, Roller u.v.m.) spenden wollen, senden Sie doch bitte ein Mail an info@ak-sinzing.de.  Bei größeren Sachen (z.B. Möbeln) wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns davon ein Foto senden würden. Danke !

Geldspenden:
Natürlich brauchen auch wir finanzielle Unterstützung für unsere Arbeit. Da wir aber kein Konto haben, auf das Sie eine Spende überweisen können, müssen wir einen Weg  (z.B. über die Gemeinde) finden.  Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung siehe Kontakt

 



 

Aktuelle Zahlen (Stand: November 2016)

Der AK Asyl betreut in Sinzing 28 Flüchtlinge und in Viehhausen 14 Flüchtlinge, die in Gemeinschaftsunterkünften wohnen.

Bislang haben wir für eine vierköpfige Familie in Sinzing, eine vierköpfige Familie in Regensburg und für zwei Syrer  Wohnungen in Regensburg gefunden. Sie werden weiterhin von uns betreut.

In Sinzing wohnen zwei Familie in einem Übergangshaus und sucht dringend nach einer langfristigen Bleibe.

Die Flüchtlinge kommen aus Syrien, Irak, Iran, Äthiopien, Ukraine.